LB_MELDUNGEN

VizemeisterRudern1

Die Ruderer der Goetheschule Wetzlar waren beim Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ einmal mehr außerordentlich erfolgreich. Beim Bundesfinale 2017 in Berlin belegte der Vierer mit Steuerfrau der Goetheschule den zweiten Platz und wurde damit deutscher Vizemeister. Für das Oberstufengymnasium aus der Domstadt gingen in diesem Jahr Gabriel Peter, Marc Pullmann, Florian Horz und Moritz Hief an den Start. Steuerfrauen waren Elisa Carnetto und Susanne Seelbach. Trainiert wurden sie von Sportlehrer Sven Hilk und den Trainern der Wetzlarer Rudergesellschaft, Anna Maria Lotz und Robert Gold.

Weiterlesen ...

Was ist die Sportklasse der Goetheschule?

Die Sportklasse der Goetheschule hat den Ansatz, leistungsorientierte, motivierte Sportler im Verlaufe der schulischen Karriere pädagogisch und organisatorisch optimal zu betreuen und gleichzeitig auf ihrem möglichen Weg zum Leistungssport sportartspezifisch zu unterstützen. Im Rahmen der Sportklasse wird neben dem zweistündigen Sportunterricht eine weitere Doppelstunde/ Trainingseinheit am Vormittag als Wahlpflichtfach angeboten. Inhalte sind neben der Vertiefung von klassischen Sportspielen insbesondere die kontinuierliche athletische und koordinative Ausbildung.

 

Wie bewerbe ich mich für die Sportklasse der Goetheschule?

Im Rahmen der Online- Anmeldung an die Goetheschule finden Sie einen Button mit der Überschrift „Sportklasse“. Sobald sie sich dort anmelden, erscheint eine Eingabefläche mit dem Ziel, Ihre Kernsportart und Ihren Leistungsstand sowie, besondere Erfolge aufzulisten. Die Aufnahme in die Sportklasse wird dann von der Schulsportleitung und der Schulleitung über folgende Kriterien festgelegt:

  1. Das Sportartenprinzip:

    Das „Regionale Talentzentrum Wetzlar“ arbeitet eng mit Kooperationspartnern im Leistungssport zusammen und unterstützt in besonderem Maße Talente aus diesen Sportarten. Die Sportarten sind Handball, Frauenfußball, Turnen, Volleyball und Rudern.

  2. Das Leistungsprinzip:

    Bevorzugt aufgenommen werden hochmotivierte, erfolgreiche und aktive Sportler, die in eine leistungssportorientierte Vereinsstruktur eingebunden sind und an sportlichen Wettkämpfen teilnehmen. Bewerben Sie sich unter Angabe Ihrer Sportart, des Vereins, des wöchentlichen Trainingsumfangs, des Leistungsniveaus/der Spielklasse und ihrer bisherigen Erfolge. Damit können auch Sportlerinnen und Sportler, die nicht aus den Kernsportarten kommen, in die Sportklasse aufgenommen werden (z.B. Leichtathleten, Tennisspieler, Basketballer, Tänzer,…).

 

Gute Beispiele für Bewerbungen:

„Ich spiele Tennis und trainiere 4- 5 mal pro Woche bei Jochen Müller in Wetzlar. Ich bin zurzeit die Nummer 6 auf der Rangliste meines Jahrgangs in Hessen.“

„Ich bin Handballer in der B- Jugend des TV Hüttenberg. Wir spielen in der Oberliga und trainieren 4- 6 mal pro Woche. Unser Ziel ist der Gewinn der Hessenmeisterschaft.“

 

Eher ungeeignet:

„ Ich mag Sport und gehe so zweimal die Woche ins Fitnessstudio. Ich möchte mehr über Sport lernen und mal etwas ausprobieren.“

„Ich gehe jeden Tag mit meinem Hund spazieren und fahre auch manchmal mit dem Fahrrad in die Schule. Meine Freunde und ich treffen und wöchentlich auf dem Bolzplatz um zu kicken. Das gefällt mir gut.“

 

Die Vorteile der Sportklasse:

Die Schülerinnen und Schüler der Sportklassen genießen neben dem speziellen Trainingsangebot zusätzlich weitere Vorteile:

  • Einzigartige Klassenatmosphäre mit anderen sportbegeisterten und motivierten Schülerinnen und Schülern
  • Trainingseinheiten mit qualifizierten Lehrer-Trainern im Vormittagsunterricht (Handball, Volleyball, Geräteturnen)
  • Nutzung des eigenen Schulkraftraums als Fitnessstudio
  • Aufstellen von sportartspezifischen Trainingsplänen
  • Bei Bedarf schulische Fördermaßnahmen und Nachführunterricht
  • Freistellung vom Unterricht bei sportlichen Wettkämpfen oder Kader-Lehrgängen
  • Verlegung von Klausuren bei sportlichen Wettkämpfen oder Kader-Lehrgängen
  • Enge Kooperation und Abstimmung bzgl. der Trainingsgestaltung zwischen Verein und Schule
  • Individuelle pädagogische Betreuung der Schülerinnen und Schüler

bildk

Jugend trainiert für Olympia

Die Basketballmannschaft der Goetheschule Wetzlar setzte sich am Mittwoch, den 01.11.2017 in Wetzlar ohne Niederlage gegen die Konkurrenz durch. Erstmalig nach langer Zeit wurde bereits der Kreisentscheid als Turnierform mit vier teilnehmenden Mannschaften ausgetragen, bei der sich lediglich der Sieger für den Regionalentscheid am 13. Dezember 2017 in Marburg qualifizierte.

Weiterlesen ...

bildk

Dass Jugendliche aktiv Fußball spielen, ist nicht weiter außergewöhnlich. Dass sie jedoch die Ausbildung zum Fußballtrainer absolvieren, kommt dagegen schon seltener vor. Doch genau diese Chance hat die Goetheschule Wetzlar jetzt ihren Schülerinnen und Schülern geboten. Bereits zum zweiten Mal fand an Wetzlars Oberstufengymnasium ein Ausbildungslehrgang zum DFB-Junior-Coache statt. Am Freitag, 3. November 2017, erhielten die erfolgreichen Teilnehmer ihre offiziellen Zertifikate in der Aula der Schule. 

Weiterlesen ...

Goetheschule Wetzlar und Lahntalschule Partnerschulen des Leistungssports

rtz

Ein neues Kapitel in der hessischen Talentförderung Sport wird in der Sportregion Wetzlar/LDK aufgeschlagen: Vertreter des Ministeriums, des Landessportbundes, der Landesfachverbände Handball, Fußball, Volleyball, Turnen und Rudern, des Lahn-Dill-Kreises, der Stadt Wetzlar, des Staatlichen Schulamtes, des Sportkreises, der Vereine und der Partnerschulen des Leistungssports trafen sich in diesen Tagen in der Goetheschule, um den Startschuss für das Regionale Talentzentrum Wetzlar/LDK (RTZ) zu geben. Helmut Simshäuser, Leiter der Landesservicestelle für den Schulsport, und Martina Hoßfeld vom Landessportbund zeigten sich hocherfreut und verdeutlichten  ihre Hoffnung, dass die Region als  „Leuchtturm Sport“ in Hessen fungieren werde.

 

Weiterlesen ...