Leistungskurs Geschichte besucht die Frankfurter Paulskirche
Ein Angebot der besonderen Art bot sich am 11. Februar 2011 für die 20 Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Geschichte der Jahrgangsstufe 12 der Goetheschule. Mit ihrem Lehrer E. Bender erkundeten sie in besonderer Art und Weise die Frankfurter Paulskirche, den historischer Tagungsort des ersten deutschen Parlaments 1848/49 und bis heute Stätte von Gedenkveranstaltung, Ehrungen und Preisverleihungen. Studierende des Instituts Didaktik der Geschichte der Justus-Liebig-Universität Gießen unter der Leitung von Herrn Dr. Jens Aspelmeier boten den Schülerinnen und Schülern die seltene Möglichkeit, über den Rahmen einer klassischen Führung hinaus die Paulskirche im Rahmen eines Stationenlernens mit Hilfe historischer Quellen und Darstellungen selbstständig kennenzulernen.
Weiterlesen ...

  Am vergangenen Donnerstag fuhren zwei Geschichtskurse der Jahrgangsstufe 13 der Goetheschule Wetzlar nach Suhl (Thüringen). Dort erfuhren sie etwas über die ehemalige DDR und besichtigten die frühere Untersuchungs-Haftanstalt des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS). Höhepunkt der Veranstaltung war ein Treffen mit den Zeitzeugen Bernhard Fey und Dr.Joachim Gauck. Im Rahmen eines Projekttages hatten die Landeszentralen für politische Bildung Hessen und Thüringen die Kurse der Geschichtslehrer Thomas Göttlich und Rüdiger Gerlach nach Suhl eingeladen. Zunächst besuchten die Geschichtskurse die für die Stasi-Unterlagen zuständige Behörde (BStU-Außenstelle), um mit Hilfe eines Films Einstieg in das Thema zu finden. Im Anschluss daran berichtete der Zeitzeuge Bernhard Fey von seinen beiden Fluchtversuchen am Grenzübergang „Point- Alpha“.
Weiterlesen ...

 Wetzlar (fst). „20 Jahre deutsche Einheit“ - lautete das Motto des Schülerwettbewerbs 2009/2010, der vom Hessischen Landtag in Kooperation mit der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung durchgeführt wurde. Am 12. April wurden im Hessischen Landtag die Preise für die eingereichten Arbeiten verliehen. Anerkennung für ihre Arbeit im Fach Geschichte haben jetzt Schüler der Wetzlarer Goetheschule erhalten. Unter Leitung ihres Lehrers Thomas Göttlich nahmen hatten Schüler der Klasse 13 eine Arbeit mit dem Titel „Die DDR, der Mauerfall und die Erinnerung daran in der Gegenwart“ eingereicht und erhielten einen 2. Preis.
Weiterlesen ...

 Zivilisten, die bewaffnet und uniformiert auf die Straße gehen, um die Demokratie zu schützen? Das klingt heute kaum vorstellbar. Dass es jedoch eine Zeit gab, zu der solche Maßnahmen durchaus notwendig waren, können Schüler zurzeit an der Wetzlarer Goetheschule lernen. Gelegenheit bietet die Ausstellung über das „Reichsbanner Schwarz Rot Gold. Bund Aktiver Demokraten e.V.“, die noch bis zum 19. März in der Pausenhalle der Schule zu besichtigen ist.
Der Name „Reichsbanner Schwarz Rot Gold“ klingt für heutige Ohren seltsam martialisch und durchaus gewöhnungsbedürftig. Tatsächlich handelte es sich bei der 1924 gegründeten Vereinigung jedoch um eine Organisation zum Schutz der jungen und gefährdeten Weimarer Republik.
Weiterlesen ...

 Zum ersten Mal seit vielen Jahren traf sich im Lahn-Dill-Kreis jetzt wieder eine Kreisfachkonferenz des Fachs Geschichte. Ziel der Kreisfachkonferenzen, die für alle Fächer vorgesehen sind, ist es Inhalte, Anforderungen und Arbeitsweisen an den verschiedenen Schulen des Kreises zu koordinieren. Im Fach Geschichte waren die Treffen in den vergangenen Jahren allerdings eingeschlafen. Der Initiative von Thorsten Fuchs, Fachleiter Geschichte an der Wetzlarer Goetheschule, und Stefanie Stahl, Koordinatorin der Aßlarer Alexander-von-Humboldt-Schule ist es zu verdanken, dass auch diese Kreisfachkonferenz nun wieder tagt.
Weiterlesen ...

 Dank eines Sonderpreises für ein Geschichtsprojekt des Grundkurses der Jahrgangsstufe 13 von Thomas Göttlich - die Schüler hatten ein virtuelles Museum entwickelt, welches auf hier besucht werden kann – waren die Schüler und die sie begleitenden Lehrer für 4 Tage nach Berlin eingeladen. Die politische Informationsfahrt erfolgte auf Grund einer Einladung der Bundestagsabgeordneten der Grünen Priska Hinz.
Weiterlesen ...

Wetzlar (fst). Geschichtsunterricht, oft als langweilig und verstaubt verschrien, kann Spaß machen und sich sogar lohnen. Das wissen seit vergangener Woche 20 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 13 an der Wetzlarer Goetheschule. Unter der Leitung ihres Fachlehrers Thomas Göttlich nahmen sie am diesjährigen Geschichtswettbewerb des Hessischen Landtags und der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung unter dem Motto „Demokratie braucht Werte“ teil – und waren prompt erfolgreich. In Wiesbaden zeichnete der Präsident des hessischen Landtags, Norbert Kartmann, die Schülergruppe mit einem Sonderpreis aus. Die Wetzlarer hatten ein virtuelles Museum zum gesellschaftlichen Wandel in Deutschland vom Nationalsozialismus bis heute erstellt.
Weiterlesen ...

Weitere Beiträge ...