"Bringt Denkmäler zu sprechen" hieß die Projektaufgabe beim Austausch der Goetheschule mit dem Lycée de l'Empéri im Februar und im März 2015. Was kommt als "Denkmal" in Frage, wie geht man vor, wie kommt man zu Ergebnissen: Fragestellung und Etappen der beiden vom Deutsch-Französischen Jugendwerk geförderten Austauschwochen sind hier dokumentiert.

Sie können sich durchklicken und bis zu der "Virtuellen Ausstellung" gelangen, die am Abschlussabend im März an der Goetheschule präsentiert werden konnte. Auch hier ist den Pfeilen zu folgen - mit dem Cursor lässt sich die Starttaste am unteren Rand der Clips betätigen.

Hinweis: In einigen Browsern werden die Animationen nicht korrekt dargestellt. Sollten dies der Fall sein, können Sie sich die Seite auch hier anschauen.





Die beim Austausch erstellte Produktion ist hier - in einer Auswahl - direkt zugänglich. Klicken Sie sich durch - viel Spaß beim Ansehen.



„Bringt Denkmäler zum Sprechen!“ – so lautete die Aufgabe, der sich jetzt Schüler der Goetheschule Wetzlar sowie des Lycée de l’Empéri in Salon de Provence stellten. Für die Teilnahme an dem Schulaustauschprojekt hatten sich die Schulen beim Deutsch-Französischen Jugendwerk beworben – und hatten Erfolg. Die Auswahl bedeutete gleichzeitig eine großzügige finanzielle Förderung. Bereits zum sechsten Mal hatte das Jugendwerk gemeinsam mit der Kultusministerkonferenz und dem französischen Bildungsministerium die sogenannten „IN-Projekte“ („innovative, interdisziplinären und interkulturellen Projekte im deutsch-französischen Schulprojekte Netzwerk“) ausgeschrieben.

Weiterlesen ...

In einer Woche viele Fassetten der Provence kennen gelernt und Freundschaft geschlossen

Wir – 16 Schülerinnen und Schüler – durften vom 3.-11. Februar eine lustige und spannende Woche in der Provence verbringen.
Bereits auf der Zugfahrt wurden wir überrascht: Südfrankreich heißt doch, dass es wärmer ist als bei uns…Warum ist hier also alles zugeschneit? Die Franzosen fanden den Schnee total faszinierend, da es dort wirklich selten schneit und wir hatten das „Glück“ die Provence auch mal schneebedeckt zu sehen.

Weiterlesen ...

In der Zeit vom 26. bis 30. Januar 2015 durfte die Goetheschule 11 Schüler und Schülerinnen  in Begleitung der französischen Kolleginnen Frau Bénavail und Frau Kohli aus der Wetzlarer Partnerstadt Avignon begrüßen. Die Begegnung in Wetzlar war der Gegenbesuch der französischen Partner des Lycée Philippe de Girard, mit denen die Goetheschüler  gemeinsam ein Projekt für die Gedenkveranstaltung zum 1.Weltkrieg in Avignon im Februar 2014 erarbeitet hatten.

Weiterlesen ...

Teilnahme am Familien- und Schulleben; Erkundungen in Salon de Provence, in Avignon und in Arles und Umgebung; gemeinsames Erstellen von Podcasts und gemeinsames Feiern: Das verspricht der Frankreichaustausch, der uns in die Provence führt: vom 4. bis 11. Februar 2015 bei Schülerinnen und Schülern des Lycée de l'Empéri. Der Gegenbesuch der französischen Gruppe  in Wetzlar soll vom 18. bis 25. März 2015 stattfinden.
Nähere Informationen sind über diesen link zugänglich, anmelden können sich Interessenten mit  diesem Formular, möglichst bis zum 28. November!

Weiterlesen ...

Zwölf Schülerinnen und Schüler des Lycée de l'Empéri in Salon de Provence fanden im Oktober 2012 den Weg nach Wetzlar. Es war der Gegenbesuch im Rahmen eines Schulaustauschs mit der Goetheschule; die Wetzlarer Gruppe war schon im Mai nach Südfrankreich gereist.

Schulleiter Dieter Grebe hieß die französischen Gäste an der Goetheschule willkommen und dankte auch den deutschen Gastgebern für ihr Engagement.
Weiterlesen ...

Vom 3.5.-10.5.2011 waren 18 Schüler/Innen der Jahrgangsstufe 11 der Goetheschule zum 5. Frankreichaustausch am Lycée de l’Empéri in Salon de Provence. Dieses Jahr wurde der Austausch durch die finanzielle Unterstützung des deutsch-französischen Jugendwerks zu einer akustischen Sprachreise.
Dazu besuchten wir einige bekannte Städte und Orte, wie zum Beispiel Avignon, Arles oder die Camargue und lernten das warme und sonnige Klima in Südfrankreich kennen. Zu diesen Ausflügen schrieben wir witzige, sowie informative Texte, die wir dann als Podcast aufnahmen. Unsere Austauschpartner unterstützten uns dabei, sowie wir sie auch bei dem Projekt in Deutschland unterstützt haben.  

Weiterlesen ...