Geplant wird in diesem Schuljahr ein erneuter Austausch der Goetheschule mit dem Lycée de L'Empéri (Salon de Provence), und zwar in Wetzlar vom 7.-14. April 2011 und in Frankreich vom 3.-10. Mai 2011 Das Austauschprogramm richtet sich vorrangig an Französisch lernende Schülerinnen und Schüler der Einführungsstufe.
Weiterlesen ...

Aus Salon de Provence erreicht uns der Wunsch, mit Schülerinnen und Schüler der 11. Klassen einen Schüleraustausch durchzuführen, der wohl Mitte Mai/Ende Juni 2009 stattfinden sollte. In den letzten Jahren haben sich bereits mehrfach Schülerinnen und Schüler der Goetheschule an einem Austausch mit dem dortigen Lycée de l'Empéri beteiligt. Interessenten melden sich bitte bei Herrn Korff.

Hinweise zum Frankreichaustausch (PDF)

Vierzehn Schülerinnen und Schüler sowie Französischlehrer Ulrich Korff verbrachten die zehn Tage vom 16. bis zum 26. März 2007 in Salon de Provence in Südfrankreich. Sie waren zu Gast bei Austauschpartnern, die am dortigen Lycée de l'Empéri Deutsch lernen.
Auf dem Programm standen regulärer Unterricht am Lycée de l'Empéri sowie Erkundungen in Salon und bei Ausflügen nach Aix en Provence und Marseille. Dabei wurde Material für zwei kleine Präsentationen gesammelt: Eine Fotodokumentation zeigt Orte der Begegnung in Salon, einer Stadt von ca. 30 000 Einwohnern; ein weiterer Beitrag nimmt einen (erfundenen) Kriminalfall zum Vorwand, Salon und die anderen besichtigten Orte ins Bild zu bringen. In Erinnerung bleiben wird aber wohl auch eine besondere provenzalische „Spezialität“: der kalte Wind nämlich, der an einigen Tagen ganz unangenehm blies, aber der guten Stimmung nicht wirklich etwas anhaben konnte. Es war das dritte Mal in Folge, dass ein Schüleraustausch mit dem Lycée de l'Empéri zustande kam. Der Besuch der Franzosen in Wetzlar steht noch aus, er soll kurz vor Weihnachten stattfinden.

 


 

Schüleraustausch mit dem Lycée de l’Empéri in SALON DE PROVENCE im Schuljahr 2005/2006

23 Schülerinnen und Schüler der Goetheschule erlebten die 10 Tage vor den Osterferien als Gäste von Austauschpartnern des Lycée de l’Empéri in SALON DE PROVENCE, einer Stadt von 40 000 Einwohnern 50 km nördlich von MARSEILLE. Die Wetzlarer Schüler erkundeten SALON und unternahmen Ausflüge nach ARLES, AVIGNON und AIX EN PROVENCE. Erkundungen zum Thema Wasser führten sie zurück in die Römerzeit, etwa zu den Resten der Wassermühlanlage von Barbegal – Meunerie de Barbegal – bei ARLES und zum Pont du Gard, dem römischen Aquädukt, der die 5-Euro-Scheine ziert. Auch in Gestalt der vielen Brunnen in AIX EN PROVENCE, das gleichfalls auf die Römerzeit zurückgeht, begegneten die Gastschüler dem lebenswichtigen Element. In SALON selber stießen sie auf Spuren Adam de Craponnes, eines Ingenieurs aus dem 16. Jahrhundert, der die Gegend zwischen SALON und ARLES durch Kanäle mit Wasser versorgt hatte, wovon noch heute die gesamte regenarme Region profitiert.

Die Goetheschüler zeigten bei einem Abschlussabend Fotos, die sie im Rahmen eines Wettbewerbs gemacht hatten, und fassten ihre Erkundungen in phantasievollen und witzigen Sketchen zusammen. Dafür erhielten sie von ihren Gastgebern – einem naturgemäß sachkundigem Publikum – viel Applaus.

März 2006: Die Gruppe der Goetheschule im März 2006 vor der Arena von Arles:


(Salon-de-Provence liegt im Département Bouches du Rhône – zwischen AVIGNON und MARSEILLE sowie zwischen AIX-EN-PROVENCE und ARLES.) 

Die Fahrt nach Frankreich findet vom 16.-26. März 2007 statt. 15 Schülerinnen und Schüler werden von Ulrich Korff begleitet. Das Programm sieht Schulbesuch und Projektarbeit mit Ausflügen nach Aix en Provence und Marseille vor. Fragestellung: Begenungen in der Stadt. Beim Gegenbesuch der Franzosen, der kurz vor den nächsten Weihnachtsferien stattfinden soll, wird das gleiche Projekt - diesmal in Wetzlar - fortgeführt. 

Abfahrt ist am 16. März um 6.45 Uhr ab Goetheschule, wo die Gruppe am 26. März etwa um 15.30 Uhr wieder eintreffen wird.
Weiterlesen ...