Schulleiter Dieter Grebe hieß 9 Schülerinnen und zwei Schüler des Lycée de l'Empéri in Salon de Provence – das liegt südlich von Avignon - willkommen, die vom 11. bis 19. Dezember zu Gast an der Goetheschule sind. Neben dem Besuch des Unterrichts stehen für die Jugendlichen Ausflüge nach Mainz, Marburg und Frankfurt – siehe Foto - auf dem Programm. Bei einem gemeinsamen Abschlussabend wollen die Gäste die Höhepunkte ihrer Erlebnisse in Hessen demonstrieren.
Weiterlesen ...

Am  Projekt Projekt Prix des lycéens allemands beteiligt sich die Goetheschule seit dem Beginn vor vier Jahren und konnte im letzten Jahr sogar die Hessische Landesdelegierte stellen [mehr].

Auch dieses Jahr heißt es für den Schüler und die Schülerinnen der beiden Französischleistungskurse 12 (Angst und Korff), neben dem Unterricht Romane noch  wenig bekannter Autoren und Autorinnen zu lesen, um diese am Ende zu begutachten. Der Preis für den Sieger: die Übersetzung ins Deutsche.

Einige dieser Autoren reisen nach Deutschland, um sich und ihre Bücher persönlich vorzustellen. Am 28. November kam beispielsweise Isabelle Collombat nach Gießen, um an der Liebigschule aus ihrem Beitrag « Dans la peau des arbres » von Isabelle Collombat zu lesen und auf Fragen des interessierten Publikums zu antworten.
Weiterlesen ...

Goetheschüler besteht Aufnahmeprüfung für deutsch-französisches Jura-Studium (Köln/Paris I)

Fremdsprachen lernen, um Grenzen zu öffnen: Dieses Motto hatte Frei Becker sich zu Herzen genommen. Ein Jahr in den USA während der 10. Klasse waren ihm nicht genug, in der 11. Klasse zog es ihn für vier Monate von der Goetheschule weg nach Frankreich. Als Leistungskurse wählte er anschließend Englisch und Französisch, gleichzeitig reifte der Entschluss, Rechtswissenschaften zu studieren. Frei suchte nach Möglichkeiten, das juristische Studium mit seinem wachsenden Interesse an Frankreich und der französischen Sprache zu verbinden, und erfuhr vom deutsch-französischen Magisterstudium an den Universitäten Köln und Paris I (Sorbonne).

Weiterlesen ...

Hanna Petri aus dem Französisch-Leistungskurs von Renate Heintze wird als Hessische Landesdelegierte an der bundesweiten Jury des Prix des Lycéens 2007 am 22. und 23. März in Leipzig teilnehmen.

Hanna vertrat am 22. Februar die Goetheschule bei der Landesausscheidung in Wiesbaden und wurde dort als Landesdelegierte ausgewählt.
Anfang Januar hatte die schulinterne Jury der Goetheschule aus den beiden Französisch-Leistungskursen der Jahrgangsstufe 12 (Heintze und Hoppe) getagt und nach einer angeregten, auf Französisch geführten Diskussion schon bei der zweiten Abstimmung ein gültiges Votum abgegeben – das vorerst vertraulich behandelt werden muss. Hanna Petri (TG Heintze) und - stellvertretend - Sedef Skodra (TG Hoppe) wurden als Delegierte gewählt, die die Goetheschule bei der Landesjury in Wiesbaden zu vertreten hatten.

Mit dem Prix des lycéens allemands, wird jährlich eines von fünf nominierten französischen Jugendbüchern ausgewählt. Er ist mit € 5000 dotiert, um die Übersetzung ins Deutsche zu finanzieren.

Weiterlesen ...