Auch in diesem Jahr nahm der Französisch-Leistungskurs der Goetheschule Wetzlar wieder am "Prix des lycéens allemands" teil, d. h. die Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses 12 lesen und bearbeiten vier aktuelle französische Jugendromane, um anschließend in einer Diskussion in französischer Sprache ihren persönlichen Favoriten zu wählen. Zur Auswahl standen: Eva Kavian, Ne plus vivre avec lui (die Geschichte eines Mädchens, dessen Vater gerade bei einem Autounfall gestorben ist), Marie-Sabine Roger, La tête en friche ( die Freundschaft zwischen einer älteren gebildeten Dame und einem Analphabeten, der mit ihrer Hilfe die Welt der Wörter kennen und lieben lernt), Christophe Léon, Silence, on irradie (das Leben dreier Kinder nach einem Gau), Mireille Disdero, 16 ans et poussières (ein Mädchen kämpft in einer Vorstadt von Marseille mit ihrer Umgebung und darum, weiter in die Schule gehen zu dürfen).
Weiterlesen ...

 Hohen Besuch hatte diesen Montag die Goetheschule: Der französische Generalkonsul Dr. Henri Reynaud hatte den Weg aus Frankfurt gefunden, um das Gespräch mit Französisch lernenden Schülerinnen und Schülern zu suchen. „Nehmen Sie mich ins Kreuzfeuer“, wurden die Anwesenden aufgefordert: Er wollte jede ihm gestellte Frage zu deutsch-französischen Angelegenheiten und zu seiner Person beantworten.
Der Generalkonsul schilderte seine Tätigkeit und fasste seinen Werdegang zusammen: Deutschunterricht in der Schule, Studium – mit Promotion in Germanistik - in Deutschland und an der namhaften Ecole Normale d'Administration,  Eintritt ins Außenministerium, um die Diplomatenlaufbahn einzuschlagen.
Weiterlesen ...

 Unsere Ausstellung des Französisch-Kurses der Jahrgangstufe 11 bei Frau Hoppe zeigt das Ergebnis unserer Arbeit der letzten Wochen vor den Osterferien. Wir haben den Roman „Un si terrible secret“ von Evelyne Brisou-Pellen gelesen, der die Geschichte von Nathanaëlle, einem jungen Mädchen, erzählt, welches den Grund der Ermordung/des Todes seiner Großeltern ausfindig machen möchte und welches dann ein lange verdecktes Geheimnis der Familiengeschichte zum Vorschein bringt. Auf der Suche nach dem vermeintlichen Mörder der Großeltern taucht Nathanaëlle auch in ein dunkles Kapitel der deutsch-französischen Geschichte (Occupation und Résistance) ein.
Weiterlesen ...

 „Schöne Sprache!“ oder „Horrorfach!“: Die Ansichten über Französisch gehen bekanntlich auseinander. Unbestreitbar ist ebenfalls, dass die Motivation und die Vorkenntnisse der Schüler, die sich in den Lerngruppen der Goetheschule zusammenfinden, gleichermaßen große Unterschiede aufweisen. Dieser Umstand stellt für die Französischlehrer/innen an der Goetheschule, an der „nur“ die letzten drei Jahrgangsstufen unterrichtet werden, seit jeher eine Herausforderung dar. Jetzt wird die Klasse 11 in „Einführungsstufe“ umbenannt, weil nun ein Teil der Schülerschaft bereits im 10. Schuljahr an die Goetheschule kommt: Für die Fachgruppe Französisch stellte das einen Grund mehr dar, sich um das Methodenrepertoire zu kümmern, um angemessen auf die ankommenden Schülerinnen und Schüler eingehen und sie fördern zu können.
Weiterlesen ...

 Wie schon in den Jahren zuvor: Der Französisch-Leistungskurs 12 nahm am Projekt „Prix des Lycéens allemands“ teil. Dazu hatten Schülerinnen und der Schüler von September letzten Jahres bis in den Januar – überwiegend außerhalb der Unterrichtsstunden – die vier zur Auswahl stehenden Romane gelesen und durchgearbeitet. Am 8. Februar fand dann die hausinterne Jurysitzung statt.
Die Sitzung begann mit der Vorstellung der vier Bücher: Mon amour kalachnikov (Sylvie Deshors), L’âge d’ange (Anne Percin), La gazelle (Hubert Ben Kemoun), Orages (Sonia Ristic). Dabei zeigten die Juroren gründliche Textkenntnisse.
Weiterlesen ...

 Prix des lycéens allemands bedeutet: Deutsche Schüler lesen im Zusammenhang mit ihrem Französischunterricht eine Reihe von vor kurzem erschienenen französischen Büchern. In einer Schuljury küren sie einen Sieger aus diesen Büchern und entsenden eine/n Schul-Delegierte/n zur Landesjury. Dort wird auf dieser Ebene erneut ein Sieger und zusätzlich ein/e Landesdelegierte/r festgelegt. Die letzte Etappe wird dann während der Buchmesse im März in Leipzig ausgetragen. Die französische Botschaft, die das Projekt fördert, ermöglicht auch die Begegnung mit einzelnen Autoren, deren Bücher im Wettbewerb sind.
Weiterlesen ...

 Ab sofort finden freitags in der 8. und 9. Stunde Förderkurse in Französisch statt:

  • Kompensation für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11 bei Frau Heipel (Raum 202)
  • DELF-AG – jahrgangsübergreifend – bei Frau Hoppe (Raum 201)