"Extra-Klasse!" ist der Deutsch-Leistungskursus der Goetheschule mit Lehrer Andreas Schulz: Über den gesamten Monat November haben die Schüler an dem Projekt der Zeitungsgruppe Lahn-Dill teilgenommen, lasen täglich Zeitung, diskutierten Aufbau, Artikel und übten sich in Textarbeit.
Weiterlesen ...

„Sag ‚Wilhelmine' bitte nur einmal so, als wenn du 'ne Postkutsche auf 'ne dreiwöchige Reise schickst!" Mit einer Mischung aus Irritation und Faszination beobachten die Schüler, was der Mann in der Mitte des Tischkreises da von ihrem Klassenkameraden Dennis verlangt. Der Mann, das ist Schauspieler Stephan Ullrich – bekannt aus der ZDF-Vorabendserie „Samt und Seide", dem „Bergdoktor" oder „Forsthaus Falkenau".
Weiterlesen ...

Die Aula der Goetheschule war jetzt Schauplatz des Regionalverbundfinales Gießen/Wetzlar des Bundeswettbewerbes "Jugend debattiert" 2013. Da sich das eigentlich als Ausrichter vorgesehene Butzbacher Weidig-Gymnasium nicht in der Lage sah, richtete erneut die Goetheschule diese Veranstaltung aus, die die Finaldebatten der Sekundarstufe I sowie der Sekundarstufe II beinhaltet.
Ziel von „Jugend debattiert" ist es, eine politische Streitkultur an deutschen Schulen zu fördern. Mit mittlerweile über 40000 teilnehmenden Schülern zählt der Wettbewerb zu einem der größten Schülerwettbewerbe in der bundesdeutschen Schullandschaft.
Weiterlesen ...

Anlässlich des 263. Geburtstages von Johann Wolfgang Goethe haben Schülerinnen und Schüler der Goetheschule Wetzlar ihre eigene Werther-Version mit dem Titel „Werthers Elend“ vorgestellt. Die Goethe- Gesellschaft Wetzlar hatte dazu in das Stadt-und Industriemuseum eingeladen. Unter dem Titel „Werther frisch und frech“ präsentierten die Goetheschüler ihre eigene Version der „Leiden des jungen Werther“ unter der Leitung ihrer Lehrerin Dr. Karin Rinn.
Weiterlesen ...

Die beiden Deutsch-Leistungskurse Q2 von Christian Hönig und Andreas Schulz begaben sich Mitte Januar auf eine Exkursion in die Goethe- und Schillerstadt Weimar. Auf dem Programm der dreitägigen Fahrt standen eine Stadtführung, der Besuch des Schiller-Wohnhauses sowie als Höhepunkte der Besuch des Goethe-Nationalmuseums und der Anna-Amalia-Bibliothek samt Führung. Am dritten Tag besuchte die Gruppe dann auch noch die Stadt der Wissenschaft und Optik, Jena.
Weiterlesen ...

Gestaltendende Interpretation – diesem Aufgabentyp, der im modernen Deutschunterricht zunehmende Bedeutung gewinnt, haben sich zwei Schüler aus dem Deutsch-Grundkurs Bauer-Weitz auf ganz eigene Weise gestellt.

Georg Büchners kurzes Drama „Woyzeck“, Pflichtlektüre in der Jahrgangsstufe 12, animierte Florian Gümbel und Jonathan Heiny zu einer Verfilmung der besonderen Art: Sowohl das Bühnenbild als auch die handelnden Personen bestehen ausschließlich aus Legosteinen und –figuren. Aus annähernd 3000 aneinandergefügten Fotos entstanden bewegte Bilder, die die Geschichte des gedemütigten Soldaten Woyzeck erzählen.  

Weiterlesen ...

Mit einem Sieg in der Altersklasse II (Oberstufe) überzeugte die Goetheschule im diesjährigen Regionalwettbewerb von „Jugend debattiert". In Finale der ersten Runde des bundesweit von der Hertie-Stiftung ausgerichteten Wettbewerbs setzte sich Goetheschüler Merlin Bähr gegen Nadine Birk (ebenfalls Goetheschule), Susanne Freitag (Friedrich-Feld-Schule Gießen) und Mona Poloschek (Landgraf-Ludwig-Gymnasium Gießen) durch.
Die Goetheschule war in diesem Jahr turnusgemäß Ausrichter des Wettbewerbs. Für die gelungene Organisation zeichneten neben Schulkoordinator  Andreas Schulz die Lehrkräfte Elke Baeutsch, Andrea Rolshausen, Beate Martin, Michel Bender und Christiane Block verantwortlich. 

Weiterlesen ...

 Acht Schüler aus den Jahrgangsstufen 11 und 12 haben die Goetheschule am 09. und 10. Februar beim Schulverbundentscheid des Bundeswettbewerbes "Jugend debattiert" vertreten. Am erfolgreichsten schnitt dabei Jan-Philipp Jarmer ab: Der Zwölftklässler aus Braunfels kam bis ins Finale, wo er einen hervorragenden zweiten Rang belegte und somit die Qualifikation für den Regionalentscheid Hessen-Nord erreichte. In der hochklassigen Finaldebatte, die sich um die Frage drehte, ob staatliche Sozialleistungen künftig in Form von Gutscheinen ausgezahlt werden sollen, musste sich Jarner nur Philipp Rinn (Landgraf-Ludwig-Gymnasium Gießen) geschlagen geben und verwies David Penner (Herderschule Gießen) und den zweiten Goetheschüler Jakob Schmidt auf die Plätze 3 und 4. Auch Platz 5 ging noch an die Goetheschule. Diesen erreichte Franziska Häffner.
Weiterlesen ...